Navigator
Search

RaspBerry Pi als Webserver

RaspBerry Pi als Webserver

PostAuthor: Schnulli » Tue Feb 07, 2017 6:33 am

RaspBerry Pi als Webserver

IMAG1307.jpg

raspiwebserver.png

Das Bild zeigt einen Raspberry Pi 3 mit 2TB USB 3 Stick und modifiziertem Rasbian Linux
Das zweite Bild zeigt den Raspberry Pi 3 mit Rasbian Linux in Betrieb. Unorthodox wie immer, aber es geht und das für unter 60Euro und nur 8Watt Energieverbrauch.
Viele "ober Ästeten und Worthülsenklopfer" lehnen solche Lösungen ja ab. Naja, dann zeigt etwas kostengünstigeres und besseres, oder wieder nur leere Worte?
Bei Interesse, hier kann man sich einen Überblick verschaffen: http://linuxnet.ddns.net/phpsysinfo
Um den etwas geringen Speicherplatz der SDHC Karte zu vergrößern, ist es denkbar ein NFS Laufwerk zu mounten um dann mehr Speicher und schnellere Zugriffe zu haben als auf die SDHC Karte selbst. DIe Anleitung dazu, ist auch hier als Artikel zu finden.
Wie den meisten schon bekannt ist der Raspberry Pi fast eine kleine so zu sagen „Allzweckwaffe“ und Allround Werkzeug unter und mit Linux, wenn richtig konfiguriert.
Auch der Betrieb als Webserver und Datenbank Server ist mit dem Raspberry Pi ohne weieres möglich.

Was muß ich beachten um so einen Raspberry Pi als Webserver und Datenbank Server zu betreiben?
Recht wenig auß er der Tatsache, das eine gut eingerichtete Firewall, und Angriffsschutz wie Fail2Ban eingesetzt werden und das regelmäßig Backups gezogen werden.
Ich würde als sicheren Speicherot um die Datenbank und das Web-Verzeichnis „html“ abzulegen einen schnellen und guten USB Stick empfehlen.
Denn die SDHC Karte hat so ihre Eigenarten.
Welche Pakete werden benötigt um das zu realisieren.
Grundsätzlich ist ein sogen. Deamon nötig, hier empfehle ich „Apache 2“ und natürlich ein Datenbank Deamon, hier nnutzen wir einfach die kostenlose und effiziente Lösung „MySql“
Als Firewall setzen wir „ufw“ und als dazugehörige Oberfläche „gufw“ ein, zusätzlich ist dann noch fail2ban nötig. Allerdings um Daten auf dem Webserver übertragen zu können, empfehle ich „protpd“

Ein ausführlich Anleitung ist hier zu finden:
http://www.forum-raspberrypi.de/Thread- ... stallation


Viel Spaß dabei, Raspberry mit Rasbian als Web.- Datenbank und Ftp Server zu betreiben.
Du meinst das meine Grammatik und Rethorik ein Totalschaden ist? Fein, dann rege dich auf, kopieren darfst du es dann nicht, da es unter deinem Niveau ist.
User avatar
Schnulli
Site Admin
 
Posts: 232
Images: 1
Joined: Fri Apr 22, 2016 6:16 pm

Return to Der eigene Gentoo Linux Web Server

Who is online

Registered users: No registered users

cron