Navigator
Search

Raspberry Pi und Aktien Trading

Einsatzbereiche von privat über gewerblich bis in den anspruchsvollen Markt.

Raspberry Pi und Aktien Trading

PostAuthor: Schnulli » Tue Jan 24, 2017 6:16 pm

Raspberry Pi und Aktien Trading

screenshot1.png

screenshot2.png


Ist es möglich auch unter Linux und mit dem Raspberry Pi und Orange Pi Programme zu nutzen die das Handeln, Traden, an den Börsen und Geldmärkten in niedrig Latenz Bereich können?

JA, es ist.
Der Raspberry Pi und Orange Pi Plus 2 sind mit der vorhandenen CPU Leistung liehct in der Lage auf z.B. einem 26 Zoll Monitor gleichzietig 4 offene Trader Fester oder Charts in echtzeit und dank Linux in niedrig Latenz bereich anzuzeigen.
Hier sind teilweise noch einige Optimierungen am Linux, in diesem Fall Rasbian, nötig.
Bei Raspbian ist es das Kernel das optimiert werden muß in Richtung „Enterprise“ Kernel“ um die nötige Performance, niedrige Latenzen, gerade im Netzwerk leisten und liefern zu können.
So einen Kernel zu bauen und dann zu backen, ich erkläre den Unterschied zwischen „Bauen“ = Das Kernel selbst optimieren, auch mit z.B. Patchen,
„Backen“ = Das optimierte Kernel dann kompilieren um es dann nutzen zu können.
Eine Erklärung zum Verständnis.

Microsoft ist mehr eine Office Umgebung und weniger eine echte Netzwerk Umgebung.
Dadurch kann leicht verstanden werden, das die Netzwerk Performance mit Linux erheblich mehr Leistung und Performance, niedrig Latenzen, bietet.
Dies zum Verständnis um zu verstehen wo die Stärken der einzelnen Betriebssystem sind.
Mircrosoft mehr Office und z.B. Gaming, 3D…. Linux High Perfomance Networking und High End 2D und Mathematische Berechnungen.
Daher ist es logisch durch Fakten belegbar, das Linux richtig vorbereitet, konfiguriert und oprimiert extrem Lesitungsfähig ist um es als „Trade“ Plattform einzusetzen.

Ein Vergleich auch zum Verständnis, ein Auto das 350 kmh schnell ist, ist schneller als ein Auto das nur 250 kmh schafft, so in etwa verhält sich das im Netzwerk mit Linux und Microsoft.
Wer dem keinen Glauben schenkt, darf gerne IT Labore aufsuchen und dann optimierte Linuxe und Microsoft vergleichen.

Es ist nicht der Fall das ich Microsoft abwerten möchte, ich rede von Fakten.

Linux alleine einzusetten um zu Traden ist nicht die ganze Wahrheit.

Es ist mehr viel mehr nötig um ein Netzwerk und Internetverbindung zuhaben die diese Performance, niedrige Latenzen, liefert.
Internet Verbindungen die im privaten Bereich genutzt werden sind ganz oft auch mit dem Problem konfrontiert, das andere Daten über diese Leitung fließen. Reines Gift für die Performance sind die Uploads.
Denn gerade hier ist die sogen. „Spaß,- und Performance Bremse“ vorhanden.
Solche Spaßvögel fliegen üblicherweise aus meinem Netzwerk, Anfänger sage ich nur ^^
Zu viel Upstrem bedeutet eine extrem schlechte Leitung und miese Latenzen die verhindern in Echzeit Traden zu können.
Deshalb sind solche Leitungen anders zu betreiben und konfigurieren.
Spaßvögel die z.B. illegale Down,- und Uploads in diesem Netzwerk betreiben, fliegen einfach raus.
Ebenso ist es bei Online Gaming, auch hier ist einUpstream nötig der die Latenzen in den „Keller“ drückt, über 50ms.
Ein weiteres Problem ist die Tatsache, das die meisten Provider ein mieses und extrem schlechtes Verhältnis zwischen Down,- und Upstream in ihren Netzen betreiben.
Eine gültige und gute Formel ist ¼, das bedeutet 100/40Mbit und nicht 100/6Mbit.
Provider die z.B. 100/6 Mbit anbieten sind nur darauf ausgerichtet den Downstream bereit zu stellen, ich nenne diese Provider dann gerne „Massen Markt Entertainment Versorger“.
Andere Provider dagegen sind die Profis die den Markt versorgen der Geld mit den Internetleitungen erzeugen möchte.

Wenn ich einen Downstream von 100Mbit habe aber nur einen maximalen Upstream von 6 Mbit habe, überlaste ich die Leitung wenn ich den Upstream über ca. 4Mbit nutze und betreibe.
Wenn so eine Leitung optimiert wird, dann bedeutet das immer die grundlegende Entscheidung was betrieben werden soll. Ein reines Nutz-Netzwerk das den Download aus dem Internet zur Verfügung stellt, ein gemischtes Netzwerk das nicht den großen Wert auf die Performance im Down.- und Upload legt, oder ein Nutz-Netzwerk das den Upstream benötigt um niedrige Latenzen bereit stellen zu können.
Im Klartext ist das dann auch die Entscheidung welchen Provider ist wähle.
Einen sogen. Wald und Wiesen Provider der nicht auf die Kunden setzt die niedrig Latenzen erwarten und benötigen, oder ein Provider der Leistung und niedrige Latenzen breit stellt.
Ist aber ein Netzwerk grundlegend falsch aufgebaut und es werden auch Große Datenmengen wie z.B. Video/Film/TV Streaming betrieben, ist selbst ein 100/40 Mbit Netzwerk in Abhängigkeit davon wie ausgelastet das Netzwerk ist, bis hin zu nicht brauchbar einzustufen. Die Ein,- und Abstufung der Latenzen ist auch in Zeitfenstern regelbar.
Hier ist es die Aufgabe des Providers Priorisierungen einzusetezen um bestimmte Anwendungen und auch „Ports“ zu priorisieren, damit die großen Datenvolumen etwas in die sogen. „Wartehschlange“ gestellt werden und deren Latenz etwas gebremst wird zugunsten der Anwendungen die Geld erzeugen.

Networking und Linux-ing ist eine Optimierungs Kunst, wenige können das…..

Also.. .habe ich euch wieder genug zum Denken und Nachdenken für heute gegeben?

Dann lest euch ein wenig ein, in den folgenden Artikeln beschreibe ich dann wie so ein Netzwerk mit günstiger aber effizienter Hardware vorbereitet wird um es dann später auch effizient betreiben zu können.

Auch wenn das wieder eine Aufschrei der Microsoft Fraktion auslöst und viele neue Aufträge an deren Anwälte erzeugt, seht den Fakten endlich ins Auge und akzeptiert die Realität.
Auf der anderen Seite bin ich mir ganz sicher, das die Anwälte der Microsoft Fraktion schon lange auf so viele viele Aufträge mit dem Volumen gewartet haben… Tja.. auch da geht das Zocken.. man muß nur wissen wie ^^
In Deutschland ist es so, das einem die Schuld nachgewiesen werden muß, was dann dazu führen kann das man offenlegen muß… naja… wenn falsch… dann richtig falsch ^^

Bild Quelle: http://www.eclipsetrader.org/
Alle von mir verfassten Text unterliegen kompl. und inhaltlich meinem Urheberrecht.
Wenn du Fehler findest, darfst du sie behalten oder mich darüber informieren, Die Art der Arudrucksweise und Rethorik ist meine Entscheidung.
Wer sich fragt was hier veröffentlicht wird, sollte mich dazu ansprechen, nichts wird hier ohne Grund veröffentlicht. Wie bekannt habe ich ein Problem mit der Scientology L.A. und erwarte für die unfreiwillige Zwangsmitgliedschaft, Rufschädigung und dem Versuch mir meinen Christlichen Glauben zu nehmen eine Entschädigung nicht unter 150Mio Euro zzgl Steuern. Scientology ist ein kriminelles Geschäftsmodell und kann deshalb kein Glaube sein sondern ist eine Sekte, das seine Mitglieder ausbeutet und in die Armut bringt, Nachweise sind im Netz zu finden. Secondar Church of Cannabis sorgt dagegen dafür das seine Mitglider nach Möglichkeit in den Wohlstand gelangen ohne den Betrug an dein eigenen Mitgliedern zu begehen.
My Photo Album: http://s-c-o-c.de/gallery/album.php?album_id=2
Ehrenamtlicher Mitarbeiter ohne Bezüge der Abteilung "K" Joschkar-Ola, Russland / Internet Kriminalität SCAM (organisiertes Verbrechen) als auch andere wird aufgrund div. Gründen zum 01.01.2019 endgültig beendet. Es bedeutet auch, das damit zum 01.01.2019 die Berechtigung meine Daten ein zu sehen endgültig entzogen ist. Ich stehe aber weiterhin bei Fragen kostenpflichtig, wie bekannt Stundensatz a 333,00 Euo/netto zzgl., zur Verfügung. Noch offene Verbindlichkeiten und Ansprüche sind zu begleichen (Wie bekannt befinde ich mich im Insolvenzrecht und Verpflichtung)
Image
Wer sich fragt was das bedeutet, sollte es übersetzen.
User avatar
Schnulli
Site Admin
 
Posts: 254
Images: 1
Joined: Fri Apr 22, 2016 6:16 pm

Return to Der eigene Gentoo Linux Router/Brouter und Firewall Server

Who is online

Registered users: MSN [Bot]