Navigator
Search

Der NSA und Überwacher Schock DNS Server ToGo

Einsatzbereiche von privat über gewerblich bis in den anspruchsvollen Markt.

Der NSA und Überwacher Schock DNS Server ToGo

PostAuthor: Schnulli » Mon Jan 14, 2019 7:16 pm

Der NSA und Überwacher Schock DNS Server ToGo mit Raspberry Pi als Download Image
rapi3gh.gif

Der eigene private DNS Server Teil 2. Das Internet mal nach gebaut und MESHEN

Schon gehört?
Wir leben so quasi in der Internet Überwachung und auch Telefon Überwachungszeit.

Es könnte, muss aber nicht, wird aber wohl, bedeuten, das dass Establishment irgendwie Schiss hat und pauschal alles überwachen will und es auch tut.

Gerade das Thema DNS Server, dort wo alle Anfragen landen wenn ein Benutzer eine Webseite im Internet aufruft sind die beliebten Quellen der Logs um
erkennen zu können wer wann was wo aufgerufen hat.

Es bedeutet, wenn man eigene DNS Server hat, das dann diese Überwacher ein wenig hilfloser sind und es erheblich schwerer wird in Erfahrung zu bringen
welcher Internet Nutzer wann was wo besucht und aufgerufen hat.

Es ist daher logisch, das das Establishment, ich nenne es bewusst so, denn pauschale Überwachung ist gleich zu setzen mit einer pauschalen Kriminalisierung,
versuchen wird zu verhindern oder unterdrücken, das solche privaten DNS Server betrieben werden.

Aber !
Keine Behörde kann und darf es verbieten, wenn ein privater und lokaler DNS Server in einem privaten LAN betrieben wird!

Ein lokales und private LAN ist der private Bereich und die geshützte und zu schützende (DSGVO) Privatsphäre der Bürger auf die keine Behörde Zugriff nehmen darf wenn keine Straftat vorliegt oder Vergehen begangen wurde.

Der Vorteil von privaten und eigenen DNS Server ist logisch.
Ein DNS Server der eine Anfrage u einer Domain und Webseite erhält weiß welche Zieladresse und IP diese Domain und Webseite hat und sucht sich dann automatisch den schnellsten Weg
dorthin.
Es bedeutet also, das die Funktion eines DNS Servers ähnlich wie eine Telefonvermittlung ist und die Anfragen direkt weiter leitet und zwar immer so, das der schnellste Weg genutzt wird.
Es ist bekannt, das viele Provider gerne feste Routing Tabellen nutzen, das bedeutet aber auch das immer bestimmte Wege zum Ziel und der Webseite fest vorgegeben und eingetragen sind und der Benutzer im Normalfall keinen Einfluss darauf hat.
Das bedeutet, das der Provider automatisch weiß welcher Benutzer wann welche Webseite aufgesucht hat und auch das der Provider bestimmen kann über welchen Weg die Seiten zu erreichen sind.
Es ist daher logisch zu verstehen, das dies nicht immer der schnellste Weg ist sondern der kostengünstigste.
Als Vergleich die Autobahn Maut.
Das gleiche Prinzip ist im Internet vorhanden, es gibt schnelle Verbindungswege und Routen die teure sind als langsamere Routen die kostengünstig oder sogar umsonst sind.

Das Prinzip nennt sich Least Cost Routing.
Wiki dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Least_Cost_Router

Nun…….

Um eine Profit Maximierung und Kostensenkung als Provider zu haben werden solche Technologien eingesetzt aber auch um eine Kontrollfunktion zu haben.
Den schnellsten und unzensiertesten Weg liefert aber ein DNS Server der ohne Least Cost arbeitet und keine festen sondern dynamische Routing Tabellen und Wege nutzt.
Der Betrieb eine eigenen privaten DNS Servers der in einem privaten LAN betrieben wird kann wie gesagt schon gesagt nicht verboten werden!
Die einzige Kontrollfunktion die den Überwachern bleiben würde wenn private DNS Server betrieben werden ist der direkte Zugriff auf die Router um dann dort eine Software zu betrieben die den gesamten Internet Datenverkehr protokolliert. Allerdings sollte man wissen, das die Privatsphäre schon auf dem Router vorhanden ist denn alles nach der Telefon Dose ist Privatbereich.
Ergo ist selbst der Einsatz von solchen Protokollierungen und dabei ist es egal ob es ein eigener Router oder angemieteter Roter ist nicht zulässig und somit eine Straftat die gegen den Privatsphäre verstößt. Es bedeutet also, das direkt in der Telefon Anshlußdose dann die Technik vorhanden sein muss um solche zu Logfiles erzeugen und verfügbar zu haben es aber unzulässig ist dies auf den Routern zu betreiben.
Es bedeutet also, das neue innovative Technische Lösungen benötigt werden und die bekannte alte Telefon Dose wohl der Vergangenheit angehört.
Eine logische und effektive Lösung © ist ein Development PC wie der Banana Pi oder Raspberry Pi um solch eine technische Lösung dann um zu setzen.
Wenn die ermittelnden Behörden oder ein Provider Logfiles als belastendes Material vorlegt die auf einem Router erstellt wurden sind es unzulässige Beweise da es sich um eine außer Kraft Setzung der Privatsphäre handelt und die DSGVO Gesetzgebung missachtet wird.
Grundsätzlich sind solche Online Durchsuchungen nur mit einem Richterlichen Beschluss zulässig, liegt der nicht vor, sind alle Beweise und Logfiles als Beweismittel nicht anerkannt und gelten als illegal beschafft.
Scheinbar und offensichtlich sind die dafür verantwortliche in den Behörden nicht in der Lage zu begreifen oder verstehen, das alle Internet Knoten absolut ausreichend sind um zu ermitteln wer wann welche Verbindung aufgebaut hat und zu welcher IP und Anschluss diese Daten gehören. Es bedeutet aber auch, das Fachpersonal das dieses dafür benötigte Wissen hat seinen Preis hat und sicherlich nicht für 4000 Brutto / Monat arbeiten wird.
Die DSGOV schützt nun den Internet Benutzer eindeutig.

Das betriebsbereite Raspberry PI 3 DNS Server Image steht nun zum Download bereit.
Lizensierung : "as is" reine private Nutzung, jede Art der gewerblichen Nutzung, schulischen oder Behördlichen Nutzung untersagt (C)

Ba ba…….
Bild Quelle in der Impressums Quellen Angabe zu finden sofern es keien eigenen Bilder sind.
Alle von mir verfassten Text unterliegen kompl. und inhaltlich meinem Urheberrecht.
Wenn du Fehler findest, darfst du sie behalten oder mich darüber informieren, Die Art der Arudrucksweise und Rethorik ist meine Entscheidung.
Wer sich fragt was hier veröffentlicht wird, sollte mich dazu ansprechen, nichts wird hier ohne Grund veröffentlicht. Wie bekannt habe ich ein Problem mit der Scientology L.A. und erwarte für die unfreiwillige Zwangsmitgliedschaft, Rufschädigung und dem Versuch mir meinen Christlichen Glauben zu nehmen eine Entschädigung nicht unter 150Mio Euro zzgl Steuern. Scientology ist ein kriminelles Geschäftsmodell und kann deshalb kein Glaube sein sondern ist eine Sekte, das seine Mitglieder ausbeutet und in die Armut bringt, Nachweise sind im Netz zu finden. Secondar Church of Cannabis sorgt dagegen dafür das seine Mitglider nach Möglichkeit in den Wohlstand gelangen ohne den Betrug an dein eigenen Mitgliedern zu begehen.
My Photo Album: http://s-c-o-c.de/gallery/album.php?album_id=2
Ehrenamtlicher Mitarbeiter ohne Bezüge der Abteilung "K" Joschkar-Ola, Russland / Internet Kriminalität SCAM (organisiertes Verbrechen) als auch andere wird aufgrund div. Gründen zum 01.01.2019 endgültig beendet. Es bedeutet auch, das damit zum 01.01.2019 die Berechtigung meine Daten ein zu sehen endgültig entzogen ist. Ich stehe aber weiterhin bei Fragen kostenpflichtig, wie bekannt Stundensatz a 333,00 Euo/netto zzgl., zur Verfügung. Noch offene Verbindlichkeiten und Ansprüche sind zu begleichen (Wie bekannt befinde ich mich im Insolvenzrecht und Verpflichtung)
Image
Wer sich fragt was das bedeutet, sollte es übersetzen.
User avatar
Schnulli
Site Admin
 
Posts: 254
Images: 1
Joined: Fri Apr 22, 2016 6:16 pm

Return to Der eigene Gentoo Linux Router/Brouter und Firewall Server

Who is online

Registered users: MSN [Bot]