Page 1 of 1

SmartPhone Rooten und neues System

PostPosted: Sat Apr 01, 2017 12:42 am
Author: Schnulli
SmartPhone Rooten und neues System
Bildschirmfoto - 01.04.2017 - 024142.png
Bildschirmfoto - 01.04.2017 - 024142.png (117.64 KiB) Viewed 928 times

Was ist das Rooten?
Rooten bedeutet das man durch Eingabe der richtigen Tasten Kombination, üblicherweise Kennwort bei Linux, den vollen und uneingeschränkten Zugang zum Gerät bekommt.
Wann ist es sinnvoll ein SmartPhone oder Phablet zu rooten?
Wenn z.B. eine leistungsfähige Firewall und Virenschutz installiert werden soll, wenn Systemupdates nötig sind.
Oder, wenn man das Betriebssystem ersetzen, überarbeiten und erneuern will.
Kann auf einem Android SmartPhone ein anderes Betriebssystem installiert werden?
Ja, das ist möglich.
Wie?
Dafür ist der volle Root Zugang nötig, es müssen alle Partitionen eingehängt und verfügbar sein, insbesondere der /boot Partition oder dem Verzeichnis.
Es ist nötig die gesamte Hardware des SmartPhones oder Phablets aus zu lesen um dann später das Kernel entsprechend zu „cross compilieren“
Wenn das neue Kernel compiliert ist, kann es auf das Phablet übertragen werden und entweder als zusätzliche Boot Option genutzt werden, denn Android ist nichts anderes als ein Linux System, oder nur noch mit diesem Kernel zu booten.
Es ist wichtig das „irgendeine“ Konnektivität zu einem Netzwer, LAN oder WLAN vorhanden ist und funktioniert.
Wenn dies gegeben ist, kann „on the fly“ ein neues Betriebssystem gebaut und compiliert werden und zwar direkt auf dem Phablet.
Linux bietet alle Funktionen und Programme um es dann später weiter als „Telefon und Multimedia Gerät“ nutzen zu können.
Es ist auch möglich das neue System auf einem Fremdrechner zu bauen und compilieren, dies ist der sichere Weg, üblicherweise wird in der heutigen Zeit dafür eine virtualisierte Umgebung genutzt, aus der dann das System „ausgeklinkt“ wird.
Welche Vorteile hat es ein eigenes Betriebssystem für das Phablet zu nutzen?
Im wichtigsten Sinn ist es die Sicherheit, denn ein eigenes System ist ein Unikat und nicht soleicht wie bekannte Systeme zu knacken oder hacken.
Es istauch möglich erweiterte Funktionen wie die kompl. Verschlüsselung des Systems und Phablets zu nutzen. Um das Gerät dann zu nutzen sind mehr als ein Weg möglich.
Z.B. Biometrische Chips, diese ermöglichen das Scannen und erkennen von Fingerabdrücken.
So kann ein Gerät schon vor dem direkten Booten, denn so eine „Zwangs Authentifizierung“ kann über den Bios Bereich erzwungen werden. Chip Karten, Biometrische Sensoren, Iris Scan und viel mehr ist dort möglich.
Mit diesem Vorgehen ist das Gerät sehr sicher.
Wenn dann zusätzlich noch die erweiterte Verschlüsselung der Datenträger im Phablet genutzt wird und z.B. ein externer „Datenträger oder Chip“ genutzt werden muss um die verschlüsselten Datenträger zu nutzen ist dies eine sichere Lösung.
Allerdings, sicher ist hier nichts.
Denn das Bios kann ersetzt werden und die Verschlüsselung kann decodiert werden mit den entsprechenden PC Systemen.
Offline Daten sind immer der sicherste Weg.
Ich rate auch dazu vor so einer Aktion und Vorhaben alle Daten zu sichern.
Hier gibt es viele Möglichkeiten bis hin zu dem Möglichkeit ein SmartPhone oder Phablet „zu klonen“ was nur bedeutet, das alle Daten, Kontakte, Logs und mehr auf ein Zweitgerät kopiert werden, es kann auch auf mehr als ein Gerät kopiert werden.
Hierfür gibt es etliche freie Programme und Tools, allerdings sind die echten Profi Werkzeuge und Tools aus der IT Forensik selten frei zu bekommen, denn diese haben einen extrem guten Leistungsumfang.

Viel Spaß dabei diese Gedanken zu ende zu denken, wie weit unsere Technik wirklich schon ist.

Bild Quelle:
http://www.lressmann.de/edvitbewertungs ... rensik.htm
Informativer Link:
http://www.acato.de/index.php/it-forens ... ssicherung