Page 1 of 1

Die Cannabis Legalisierung und die Probleme illegaler Anbiet

PostPosted: Thu Feb 06, 2020 7:13 pm
Author: Schnulli
Die Cannabis Legalisierung und die Probleme illegaler Anbieter
06.02.20 Loddi
Bildschirmfoto_2019-10-26_08-37-12.png

Sicherlich hat jeder mit bekommen, das die Cannabis Legalisierung längst real ist und Medizinal Cannabis seit März 2017 per Gesetz anerkannt und zugelassen ist.

Mittlerweile ist es so das die ersten Legalen Anlagen im Aufbau sind mit einer legalen Anbau Lizenz.
Wer sich ein wenig genauer mit solchen Anlagen und Grundlagen der Medizinischen Bereiches auskennt, der weiß und versteht auch, das solche Anlagen einen extrem hohen Standard haben müssen um die Grundlagen zu erfüllen.
Es bedeutet auch das die Baukosten extrem hoch sind und ebenso die Betriebskosten hoch sind.
Ich gehe im Detail nicht näher darauf ein was es bedeutet Anlagen zu betreiben die im Prinzip fast einen Militärischen Standard haben.

Das Problem für alle legalen Produzenten sind dann alle illegalen Anbieter und auch ausländische Anbieter.
Es bedeutet das immer verstärkter und massiver gegen den illegalen Markt der Cannabis Produzenten und auch Importe durch Schmuggel vorgegangen wird.

Es bedeutet das sicherlich auch im gesamten Bereich des Cannabis Milieus massenhaft Millionen Augen und Ohren umher schleichen und auch Test Käufe tätigen um so heraus zu bekommen woher das illegale Cannabis kommt.
Das übliche und wenn man sagt willkommen in der Realität, dann ist das richtig.

Wie man weiß, wird ein Teil des Medizinal Cannabis in Zukunft auch an Kassenpatienten ab gegeben werden, es bedeutet das ein Teil der Patienten dann ihr Cannabis umsonst bekommen werden aber sicherlich der Großteil der Patienten Selbstzahler sein werden.

Das bedeutet, das die Kassen Belastung und Belastung für das Gesundheitssystem irgendwie aufgefangen werden muss.
Es gibt dafür unterschiedliche Lösungen die ich nicht näher anspreche.
Eine Lösung die dann sicherlich kommen wird ist die Erhöhung der Kassenbeiträge und Belastung der Steuerzahler, eine logische Konsequenz.

Gewinner sind dann aber Trotzdem alle Kassen Patienten die kostenloses Cannabis, Kassen Finanziert bekommen.
Wie bekannt ist das Recht auf Unversehrtheit ein Grundrecht das auch den Menschenrechten zugerechnet wird und ist.
Es bedeutet das Recht auf Heilung hat jeder Mensch und es kann niemand streitig gemacht werden.
Wenn ein Mensch selbst nicht in der Lage ist die Kosten dafür zu tragen ist das Gesundheitssystem gezwungen die Kosten dafür zu tragen auf Kostend er Allgemeinheit.
Ein Paradoxum denn dann wird man versuchen das es so wenig wie möglich Kassen Patienten geben wird die ihr Cannabis kostenlos erhalten und das kann nur dann der Fall sein wenn ihre Einkommensverhältnisse ausreichen um die Mehrbelastung und Kosten des Cannabis selbst zu tragen und zahlen.

Es bedeutet dann auch, das die Bezahlung der Arbeitnehmer und der Patienten dann darüber entscheiden.
Ein weiteres Problem das man dann direkt in Bezug zum Mindestlohn stellen und bringen kann, aber logisch.

Es bedeutet also das die Krankenkassen wie bekannt Kosten und Mehrausgaben scheuen und dann sicherlich versuchen werden Einfluss zu nehmen damit Mehrkosten vermieden werden können und werden.
Es bedeutet, das in dem Fall wo die Zahl der Cannabis Bezugs berechtigten Patienten steigt und das wird sie garantiert, der Druck auf Alternativen und auch eine Teillegalisierung als auch Zulassung der Selbstversorgung sicherlich Fakten und Streitpunkte sein werden die mittelfristig dazu führen werden das mehr Patienten und Selbstversorgung zugelassen werden. Es bedeutet aber auch, das alle illegalen Cannabis Hersteller und Vertreiber ein Problem damit haben werden und haben und sicherlich auch so weit wie möglich zu verhindern das Cannabis über die Apotheken oder in Selbstversorgung verfügbar ist. Allerdings sind diese Vorgehensweise bekannt und es ist deshalb sicherlich ein extrem hohes Risiko für alle illegalen zu versuchen die Legalisierung zu verhindern, da der Druck und auch die Schmier Geld Zahlungen etc. extrem hoch sein müssen, was automatisch dazu führen wird das dass Risiko besteht sich zu verausgaben und im gleichen Moment so zu erkennen geben muss, das man ganz leicht einkassiert werden kann. Das Problem dabei ist dann eindeutig das solche Bestrebungen zu versuchen das legales Cannabis in der Medizinischen Versorgung legal verfügbar gemacht wird eindeutig ein Verstoße gegen die Menschenrechte ist, auch schwere Körperverletzung in mehreren und vielen Fällen ist und alle Personen die verhindern wollen das Cannabis legal wird dann eins der größten Probleme für sich selbst erzeugen was strafrechtlich gesehen extrem unangenehm wird. Ich gehe davon aus, das dass Milieu sich darüber im Klaren sein sollte oder ist und nicht diese Fehler begeht, denn solche Vergehen haben extrem unangenehme Auswirkungen.
Es bedeutet aber auch das die Medizinische Forschung und die Pharma Konzerne ein Interesse daran haben die Wirkung von Cannabis bei den einzelnen Krankheiten im Detail zu erforschen und dann neue Medikamente und Kombi Präparate zu erzeugen die dann natürlich wie üblich neue Patente erzeugen.

Es bedeutet das die Illegalen Cannabis Grower mittelfristig wohl den Markt in Deutschland verlieren werden und sich dann danach umsehen müssen wo sie in Zukunft tätig sein können.

Es ist logisch das die legalen Betriebe dann versuchen werden so viel Druck wie möglich zu erzeugen damit die illegalen verschwinden und es den illegalen so schwer wie möglich gemacht wird und auch die Gewinne durch den Anbau und Vertrieb von Cannabis zu vermiesen.

Als ich mein Roh Konzept Cannabis in der Umsetzung mit anhängigem Business Plan als Begründung meiner Selbstanzeige bei den Staatsanwaltschaften hinterlegt hatte und nicht nur dort, was schon etliche Jahre her ist, war mir die Situation bekannt und ich wusste das es viele die bisher profitabel im Cannabis Markt aktiv waren treffen würde. Damals als die Befragung und Studie der Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde wie viele Cannabis Konsumenten s in Deutschland gibt, war mit klar , das es eine Art Marktanalyse war um dann Zukunfts- Prognosen stellen zu können wie profitabel der Cannabis Markt sein wird.
Aufgefallen war mir das in dem Moment wo ich vor mehr als 10 Jahren mitbekommen hatte, das Forschungsstudien im Cannabis Markt betrieben wurden, genau zu der Zeit als ich selbst auf Gesundheitsgründen gezwungen war in das BtmG zu gehen.

Ba ba….